-- Anzeige --

Nachgefragt: Sind Autohöfe im Abseits?

Alexander Ruscheinsky, Gründer der Vereinigung Deutscher Autohöfe (VEDA) und des Autohof-Betreibers 24-Autohöfe
Alexander Ruscheinsky, Gründer der Vereinigung Deutscher Autohöfe (VEDA) und des Autohof-Betreibers 24-Autohöfe
© Foto: privat

Schon lange brodelt es zwischen den privaten Autohöfen und der Tank & Rast. In diesem Sommer wurden von offizieller Seite extreme Preisunterschiede zwischen Raststätten und Autohöfen festgestellt. Das Zünglein an der Waage sind für VEDA-Ehrenpräsident Ruscheinsky die nach vier Jahren noch immer nicht genehmigten Schilder für den Autohof am Leipziger Flughafen. Er fordert endlich mehr Fairness und will notfalls das Kartellamt einschalten.


Datum:
21.09.2023

-- Anzeige --

Herr Ruscheinsky, wo sehen Sie Gründe für den Mangel an Lkw-Parkplätzen?

Deutschland liegt in der Mitte Europas und fast jeder, der etwas zu transportieren hat, muss hier durch. Zuerst war das nur von Nord nach Süd und dann kam mit dem Erschließen der neuen Märkte noch ein gewaltiger West-Ost-Verkehr hinzu. Die Verkehrs­ministerien sahen jahrelang weg. Die nun versprochenen Parkplätze ließen und lassen sich nicht auf der Autobahn verwirklichen. Das geht nur neben der Autobahn und insbesondere mit den Autohöfen. Einige Bundesländer haben hierzu Programme aufgelegt und damit etwa 10.000 neue Abstellflächen geschaffen. Die wurden aber bereits vom ständig steigenden Lkw-Verkehrsaufkommen geschluckt. Weitere Versuche neben der Autobahn scheitern aktuell, da es Blockierer mit großem Einfluss gibt. An vorderster Stelle ist hier die Tank & Rast zu nennen.

An den privaten Autohöfen parken

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.