-- Anzeige --

Mory und Sernam: Geodis dementiert Kaufgerüchte

Geodis-Chef: Pierre Blayau
© Foto: Geodis

Der französische Logistikkonzern SNCF Geodis setzt in Zukunft trotzdem auf Stückgut


Datum:
24.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. „Wir werden weder Mory noch Sernam kaufen." Das gab der Chef der staatlichen Pariser Transport- und Logistikgruppe SNCF Geodis, Pierre Blayau, gegenüber „L'Officiel des Transporteurs" zu Protokoll. Das Gewerbemagazin hatte geschrieben, Geodis sei durch die jüngsten Zuerwerbungen im Stückgutsektor wie Cool Jet und Ciblex sowie die derzeit noch bei den Wettbewerbsbehörden anhängige Prozedur zum Kauf von Tatex in den Geruch geraten, seine dominante Marktstellung missbrauchen zu wollen. Blayau trat damit auch Gerüchten entgegen, die der Gruppe die Absicht unterstellten, nunmehr auch den Stückgut-Konkurrenten Mory und die frühere SNCF-Tochter Sernam im Visier zu haben. Eine Konzentration in dem Bereich hält Blayau aber für unabdingbar und verweist dabei auf die diesbezügliche Entwicklung in Deutschland, hinter welcher man in Frankreich noch hinterherhinke.

Die Geodis-Stückgutsparte Calberson erhalte keine Unterstützung durch die Staatsbahn SNCF, reagierte er auf entsprechende Vorhaltungen. Sie stehe voll und ganz auf eigenen Füßen und vertrete eine Tarifpolitik, die eher an höheren Preisen orientiert sei, um damit Investitionen zu tätigen, die Servicequalität garantieren und die gegenüber den Kunden eingegangenen Verpflichtungen einhalten zu können. Zur aktuellen Tarifsituation allgemein sagte Blayau, bei mehrmaliger Lieferung pro Tag entstünden hohe Fixkosten, die nur durch entsprechend hohe Frachtmengen ausgeglichen werden könnten.

Einmal mehr betonte der Geodis-Chef das Ziel, aus der Gruppe einen europäischen Akteur mit Weltvokation zu machen. (jb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.