-- Anzeige --

Mehr Arbeitsplätze im italienischen Straßentransport

Die Zahl der Arbeitsplätze im italienischen Straßengütertransport hat sich leicht erhöht
© Foto: Jürgen Koch

Handelskammer der Provinz Trento legt interessante Zahlen über den Sektor des Straßentransports vor


Datum:
15.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Trient. Die Handelskammer der italienischen Provinz Trento hat interessante Zahlen über den Sektor des Straßentransports veröffentlicht. Im Zeitraum von 2007 bis 2009 ist demnach die Zahl der Unternehmen aus diesem Bereich zurückgegangen, und zwar um 3,1 Prozent. Gleichzeitig hat sich jedoch die Zahl der Arbeitsplätze um 0,7 Prozent erhöht. Dehnt man den Zeitraum aus – die Handelskammer hat 1983 zum ersten mal darüber berichtet – wird der Trend noch deutlicher: Die Arbeitsplätze haben sich fast vervierfacht. Insgesamt sind bei der Handelskammer 618 Unternehmen mit zusammen 5773 Beschäftigten gemeldet. Nur 81,6 Prozent von ihnen sind Angestellte, der Rest – über 1000 – haben sich als "autonome Arbeiter" ohne eigene Firma deklariert.

Während die Zahl der zur Verfügungen stehenden LKW (7199 zum Jahresende 2009) zurückgegangen ist, ist die Ladekapazität mit insgesamt 161.221 Tonnen aber gleich geblieben. Der größte Teil der Unternehmen (78 Prozent widmet sich ausschließlich dem Straßentransport. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.