-- Anzeige --

MAN stellt neues Fahrzeugkonzept zum Co2-Sparen vor

Glattdesignte Sparstudie von MAN, die mit einem entsprechenden Trailer ein Viertel weniger Kraftstoff verbrauchen soll
© Foto: MAN

Der Münchner LKW-Hersteller MAN zeigt auf der IAA eine Idee für eine neue Generation von Sattelzugmaschinen


Datum:
16.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. In die anhaltende Längen-Diskussion bringt der Münchner NFZ-Hersteller MAN neue Würze. Die Süddeutschen stellen auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover die Studie "MAN Concept S" vor. Die Designer-Sattelzugmaschine soll in Verbindung mit einem entsprechend angepassten Trailer den Spritverbrauch um ein Viertel senken können.

Die Form der Studie wurde im Windkanal auf einen möglichst niedrigen Luftwiderstand getrimmt, der dem einer modernen PKW-Limousine entspricht, erklärt der LKW-Bauer. Zudem betonen die Münchner, dass es notwendig sei, um die Effizienzpotenziale der Sattelzüge erschließen zu können, Truck und Trailer zu strecken. Nur dann könne das gewohnte Innenraum- und Ladevolumen erreicht werden. Änderungen an der Straßeninfrastruktur seien dafür aber nicht erforderlich. (rs) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.