-- Anzeige --

Maersk hebt Gewinnprognose für 2010 an

Bleiben der Ölpreis, die Frachtraten und der US-Dollar-Wechselkurs stabil, erwartet die Reederei einen höheren Gewinn als 2008
© Foto: Maersk

Die Reederei rechnet mit einem höheren Gewinn als ursprünglich im März erwartet / 2010 noch von Unsicherheiten geprägt


Datum:
08.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen. In einer vorläufigen Zwischenbilanz rechnet AP Moller - Maersk mit einem höheren Gewinn für das laufende Jahr als ursprünglich angenommen. Der Aufschwung - insbesondere im Container-Geschäft - soll größer sein als noch Anfang März von der Reederei erwartet. Das Unternehmen rechnet nun damit, dass der diesjährige Gewinn den Gewinn des Jahres 2008 überschreiten wird. Damals lag der Betrag bei 3,5 Milliarden US-Dollar (2,76 Milliarden Euro).

Voraussetzung für die Prognose sei jedoch, dass die Frachtraten, die Ölpreise und der US-Dollar-Wechselkurs auf dem derzeitigen Niveau stabil bleiben. Einbezogen ist auch der Gewinn aus dem angekündigten Verkauf der Anteile am Yantian Terminal in China, der jetzt abgeschlossen wurde. Der Netto-Foodstores-Limited-Verkauf von Dansk Supermarked an Maersk steht unter Vorbehalt, da die Genehmigung durch die britische Wettbewerbsbehörde noch aussteht. Der mögliche Gewinn aus diesem Verkauf ist nicht in den genannten Schätzung einbezogen.

Das Ergebnis für das erste Halbjahr 2010 einschließlich einer Ausarbeitung über die Erwartungen für das Jahr 2010 werden mit dem Halbjahresbericht am 18. August bekannt gegeben. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.