-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 7. Oktober 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
07.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wirtschaft

Luftfracht I - Noch nie wurden am Münchener Flughafen so viele Waren in den ersten neun Monaten des Jahres umgeschlagen: Der neue Rekordwert liegt bei knapp 200.000 Tonnen geflogener Luftfracht. Das ist ein Plus von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (155.010 Tonnen). Die steigenden Import- und Export-Tonnagen am Münchner Flughafen werden überwiegend als Beiladefracht in Langstreckenmaschinen transportiert. Insgesamt nahm die Zahl der Flugbewegungen leicht um 2,8 Prozent von 300.412 auf 292.150 ab. (ab)

Unternehmen

Fusion – Die beiden Unternehmen Multimodal Transport Equipment und Interrail Transport haben angekündigt zum 1. Januar 2011 zur Interrail Logistics zu verschmelzen. Sitz der neuen Gesellschaft wird Frankfurt am Main. Die Niederlassung der bisherigen Multimodal in Berlin bleibe bestehen und firmiere künftig ebenfalls unter Interrail Logistics. Der Name Multimodal werde als Produktname für die intermodalen Containerverkehre, einschließlich kombinierte Shortsea-/Bahnverkehre weitergeführt. Die Fusion von Multimodal und Interrail Transport sei Teil einer generellen Restrukturierung der auf GUS-Bahnverkehre spezialisierten Interrail Gruppe hieß es. In diesem Rahmen wird auch das Geschäft der Interrail AG, St.Gallen, auf die neue Gesellschaft Interrail Logistics übertragen. (sb) 

Luftfracht II - Die Lufthansa Cargo stockt ab 1. November ihre wöchentlichen Flüge nach Japan auf insgesamt 12 Verbindungen auf und verdoppelt damit ihre Frequenzen nahezu. Die Fluggesellschaft verbindet dann Frankfurt mit ihren MD 11-Frachtmaschinen täglich mit Tokio. Osaka wird ab November fünfmal wöchentlich angeflogen. Richtung Europa werden vor allem Produkte der Unterhaltungselektronik, der Fahrzeug- und Maschinenbauindustrie, der optischen - und Fotoindustrie sowie zunehmend Produkte und Komponenten der Solartechnologie geflogen. Nach Japan ist der Markt von Maschinenbau, Medizintechnik, Fahrzeuge und Fahrzeugteile, pharmazeutische Produkte und auch Textilien geprägt. (ab)

Aktienverkauf - Der französische Autokonzern Renault hat sich von seinem Paket an B-Aktien des Nutzfahrzeugherstellers Volvo getrennt. Die stimmberechtigten A-Aktien des schwedischen Konzerns würde aber weiter gehalten, teilten die Franzosen am Mittwoch in Boulogne mit. Insgesamt veräußerte Renault knapp 303 Millionen B-Aktien, die einem Anteil von 14,9 Prozent des Aktienkapitals und 3,8 Prozent der Stimmrechte entsprechen. Die weiterhin gehaltenen knapp 139 Millionen A-Aktien stehen für 6,8 Prozent des Aktienkapitals und 17,5 Prozent der Stimmrechte. Mit dem Erlös will Renault die Schulden abbauen. (dpa) 

Verkehr

Bundesstraße 31 - Eine der bedeutendsten Ost-West-Verbindungen in Baden-Württemberg wird wieder für den Verkehr freigegeben. Die Sperrung der Bundesstraße 31 durch das Höllental bei Freiburg werde am 11. Oktober zum morgendlichen Berufsverkehr wieder aufgehoben, teilte das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald am Mittwoch in Freiburg mit. Die letzten Sanierungs- und Felsarbeiten sollen am Wochenende stattfinden. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.