-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 7. Januar 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
11.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verbände

Personalie - Heinrich Herzig, langjähriger Vorsitzender des Fachverbandes Güterfernverkehr Hessen, des Aufsichtsrates der Straßenverkehrsgenossenschaft SVG Hessen eG und der Vereinigung des Verkehrsgewerbes (VdV) Hessen, ist gestorben. Nach einer Meldung der „Fuldauer Zeitung" starb der Spediteur ein halbes Jahr nach seinem 90. Geburtstag. Herzig gilt als einer der Pioniere des europaweiten Fernverkehrs: 1937 trat er in das väterliche Fuhrunternehmen in Fulda ein und übernahm es 1956 in Eigenverantwortung. Noch in den 50er Jahren wurde Heinrich Herzig aufgrund seines großen Einsatzes für gewerbepolitische Interessen in zahlreiche Gremien der Transportwirtschaft auf Landes- und Bundesebene berufen. Herzig war ab 1958 Vizepräsident der Zentralarbeitsgemeinschaft des Straßenverkehrsgewerbes, ab 1971 deren Präsident. Von 1974 bis 1976 bekleidete er in Personalunion auch das Amt des Präsidenten des damaligen Bundesverbandes des Deutschen Güterfernverkehrs (BDF) dem Vorgängerverband des heutigen BGL. (sb) 

Verkehr

Tunnelsanierung - Eine aufquellende Erdschicht macht den Engelbergtunnel bei Stuttgart zu einem Sanierungsfall. Die 2,5 Kilometer lange Röhre auf der A 81 in der Nähe des Leonberger Dreiecks muss für einen zweistelligen Millionenbetrag grundlegend instand gesetzt werden. Das bestätigte das Regierungspräsidium der „Stuttgarter Zeitung". Bereits beim Bau des sechsspurigen Tunnels war bekannt, dass die Gesteinsschicht Anhydrit bei der Berührung mit Wasser aufquillt. In einem Probestollen war festgestellt worden, dass es dabei zu Hebungen von 20 Zentimetern innerhalb von 48 Stunden kommen kann. In den vergangenen Jahren mussten mehrfach Schäden behoben werden, die durch den Druck der Gesteinsschicht entstanden waren. Jetzt sei eine umfassende Sanierung unumgänglich. (dpa)

Umweltzone - Der Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen zieht eine positive Bilanz der Umweltzonen in den Städten. Diese Zonen trügen nachweislich zu weniger Emissionen an Dieselruß und Stickoxiden in den Städten bei, teilte der Nabu am Montag in Hannover mit. Neben den Umweltzonen müssten aber auch das Bus-, Bahn- und Radwegenetz ausgebaut werden. Ein positives Beispiel seien die Stadtwerke und die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück, die zur Einführung der Umweltzone Hunderten von Bürgern die Möglichkeit eröffnet haben, den öffentlichen Nahverkehr zu testen. Die Stadtwerke stellten kürzlich den ersten Kleinbus mit Elektroantrieb vor. (dpa)

Standortausbau - Das Land Niedersachsen will den maritimen Standort Leer ausbauen. Das Wirtschaftsministerium unterstütze Pläne, die Seefahrtschule und das Maritime Kompetenzzentrum zu fördern, sagte Landrat Bernhard Bramlage (SPD) am Montag. Er hatte mit einer Delegation das Projekt im Ministerium vorgestellt. Schwerpunkt der Erweiterung werde die Offshore-Simulationstechnik sein. Nach der Umsetzung des Vorhabens bestehe in Leer deutschlandweit einmalig die Möglichkeit, alle Simulationen, die für die Errichtung solcher Anlagen erforderlich sind, an einem Standort zu üben. (dpa)

Straßenbau - Für eine bessere Verkehrsverbindung zwischen Südniedersachsen und dem nördlichen Thüringen soll ein Neubau der Bundesstraße 243 bei Barbis im Landkreis Osterode sorgen. Die Erd- und Straßenbauarbeiten an der neun Kilometer langen vierspurigen Strecke, die als Umgehung mehrerer Dörfer dient, sollen am Mittwoch beginnen, teilte die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Allein diese Arbeiten, die Ende 2013 abgeschlossen werden sollen, kosten rund 18 Millionen Euro. Die Gesamtkosten des Straßenneubaus inklusive Grunderwerb und Brückenbauwerken betragen rund 78 Millionen Euro. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.