-- Anzeige --

Krage löst Wandt ab

Krage löst Wandt ab
Der bisherige GVN-Vorsitzende Adalbert Wandt (links) und sein Nachfolger Mathias Krage
© Foto: VR/Martin Leissl (links); VR/Kornelia Danetzki

Bei der GVN-Tagung in Papenburg tritt Adalbert Wandt als Präsident des GVN zurück. Als Nachfolger wurde Mathias Krage bestimmt.


Datum:
16.11.2015
Autor:
Michael Cordes
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Papenburg. Der Gesamtverband des Verkehrsgewerbes Niedersachsen (GVN) hat einen neuen Präsidenten. Auf der GVN-Tagung am Wochenende in Papenburg kündigte Adalbert Wandt, der bisherige Amtsinhaber, an, von seinem Amt zurückzutreten. Er begründete diesen Schritt mit der Satzung des Verbandes, nach der für Mitglieder des Präsidiums eine Altersgrenze von 67 Jahren gilt. Damit könne er bei der nächsten Wahl im Jahr 2016 nicht mehr kandidieren. Um frühzeitig Platz zu machen für einen Nachfolger trat er als Präsident zurück, gehört aber bis zur nächsten Tagung 2016 in Braunschweig weiterhin dem Präsidium an.

Als Nachfolger wählte das Präsidium Mathias Krage zum neuen Vorsitzenden. Krage ist Vorsitzender der Fachvereinigung Spedition und Logistik im GVN.

Meißner (MDEP): Plädyoyer für den Lang-Lkw

Auf der Tagung gab Gesine Meißner, Mitglied des Europaparlamentes für die FDP, ein Bekenntnis zum Lang-Lkw ab. Im kommenden Weißbuch der EU-Kommission gehe es auch um Maße und Gewichte. „ Es gibt keine Argumente gegen den Lang-Lkw“, sagte Meißner. „Ich bin fest davon überzeugt, dass der der Lkw kommt.“

Connemann (MdB) fordert Beibehaltung der De-Minimis-Förderung

Die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann (CDU) nahm nochmals zu der De-Minimis-Regelung Stellung. Sie betonte, dass die Bundesregierung im Wort stehe bei dem Verkehrsgewerbe, dass der Harmonisierungsbeitrag als Ausgleich für die Lkw-Maut gezahlt werde. „Einer Mogelpackung dürfen wir nicht zustimmen“, sagte Connemann. Sie kündigte Änderungen im Antragsverfahren beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) an. Das bisher praktizierte Windhundverfahren sei „nicht zuträglich“ gewesen. (cd)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.