-- Anzeige --

Kombiverkehr nimmt verstärkt kurze Distanzen in den Blick

KombiVerkehr fährt auch auf kürzeren Strecken
© Foto: Kombiverkehr

Ab 1. November bietet Kombiverkehr dreimal wöchentlich die Strecke Hamburg – Leipzig an


Datum:
03.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Im Kombinierten Verkehr (KV) lohnen sich zunehmend auch Transporte über kürzere Distanzen. Das teilt der Operateur Kombiverkehr mit. Als Begründung nennt das Unternehmen die hohe Netzdichte und die damit verbundenen Weiterleitungsmöglichkeiten. Ein Beleg dafür ist die neue Verbindung zwischen Hamburg und Leipzig, die der Operateur zum 1. November in sein Angebot aufgenommen hat. Die 350 Kilometer lange Strecke wird dreimal die Woche bedient.

Der Reiz der neuen Verbindung rührt auch aus der Funktion Hamburgs als eine zentrale Logistikdrehscheibe für Kombiverkehr  in Deutschland.  Von Hamburg aus bedient das Unternehmen die drei Ostseehäfen Kiel, Lübeck und Rostock, von wo aus die Sendungen via Fähre nach Schweden, Norwegen, Finnland und ins Baltikum transportiert werden. Für die Leipzig-Verkehre steht Spediteuren und Logistikunternehmen in Hamburg zudem eine kontinentale Verbindung von und nach den dänischen Terminals Hoje Taastrup und Taulov zur Verfügung. (cd)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.