-- Anzeige --

Knorr-Bremse übernimmt Bosch-Anteile am Nutzfahrzeuggeschäft

Knorr-Bremse übernimmt Bosch-Anteile am Nutzfahrzeuggeschäft
© Foto: Bosch

Erste digitale Services sollen Ende 2022 in Europa, Indien und den USA verfügbar sein.


Datum:
14.04.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Lkw- und Zugbremsen-Hersteller Knorr-Bremse kauft Bosch seine Anteile von je 20 Prozent am europäischen und japanischen Nutzfahrzeuggeschäft von Knorr-Bremse für 360 Millionen Euro ab.

Damit legten die beiden Unternehmen einen jahrelangen Rechtsstreit um den Kaufpreis der Anteile bei, wie Knorr-Bremse am Mittwoch in München mitteilte. Nach Zustimmung der Kartellbehörden werde Knorr-Bremse damit alleiniger Gesellschafter der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH und der Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems Japan Ltd.

Die Robert Bosch GmbH will ihre Anteile seit 2018 verkaufen und hatte das Recht dazu 2020 von einem Schiedsgericht bestätigt bekommen. Nach dem Ausstieg von Bosch blieben alle Mitarbeiter, Patente und das gesamte System-Know-how bei Knorr-Bremse, teilte der Münchner Konzern mit. Das Joint-Venture der beiden Unternehmen bestand seit 1999.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.