-- Anzeige --

In Russland beginnen Frühlings-Straßensperrungen

Bei Tauwetter werden manche russische Straßen zu Schlammpisten
© Foto: Deeg

In Russland können zwischen dem 25. März und dem 25. Juni alle Regionen ihr Straßennetz für jeweils einen Monat für LKW sperren


Datum:
05.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Moskau. In Russland können zwischen dem 25. März und dem 25. Juni alle Regionen ihr Straßennetz für jeweils einen Monat für Lastwagen mit einer Achslast von mehr als fünf Tonnen sperren. Damit soll während der Tauwetterphase eine Beschädigung des aufweichenden Straßen-Untergrunds durch große Belastungen vermieden werden. Von einer entsprechenden Verfügung des Verkehrsministeriums ausgeschlossen bleiben Busse sowie internationale Transporte sowie alle LKW, die Lebensmittel, Treibstoff, Post oder Medikamente befördern. Die staatliche Straßenbetriebsgesellschaft Rosavtodor wies die Spediteure zudem darauf hin, dass für das von ihr betreute föderalen Straßennetz in diesem Jahr keine Passierscheine ausgegeben würden – entsprechende Angebote seien Fälschungen durch Betrüger.

Wjatscheslaw Turnajew, der Leiter des sibirischen Spediteursverbands, appellierte in einer Videobotschaft an Präsident Dmitri Medwedew, die Sperrungs-Praxis aufzuheben. Sie paralysiere die Arbeit der Transporteure und diene nur zur Bereicherung von Beamten aufgrund der wachsenden Korruption. „Jeder Spediteur kennt die Tarife für das Passieren der Gewichtskontrollpunkte in den einzelnen Regionen", so Turnajew. Die Schmiergelder seien beträchtlich, da den Fahrern bei Gewichtsüberschreitungen bis zu sechs Monate Führerscheinentzug und den Unternehmen Strafen bis 500.000 Rubel (12.500 Euro) drohten. (ld) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.