-- Anzeige --

Hupac: Kapazitätsengpass der Rheintalbahn erschwert Verlagerung

Die Hupac plädiert für ein internationales Gremium, das den Schienenausbau an der Rheinstrecke vorantreiben soll
© Foto: Hupac

Der Netzwerkbetreiber Hupac fordert funktionstüchtige Alternativen, bis die Fertigstellung der Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel abgeschlossen ist, nach heutigen Schätzungen ist nicht vor 2040 – 2045 zu erwarten.


Datum:
22.08.2022
Autor:
Christian Bonk
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Laut Einschätzung der Hupac schreitet der Ausbau der Rheintalbahn als Element des NEAT-Konzepts zwar langsam voran, es fehlen aber dringend benötigte Alternativen. Zurzeit werden die Kapazitätsengpässe immer sichtbarer, so heißt es in einem Hupac-Statement: «Baustellen, technische Störungen und unzureichende Umleiterstrecken belasten den Betrieb in einem derartigen Ausmass, dass ein regulärer Güterverkehrsbetrieb kaum mehr möglich ist."

Die Hupac hat konkrete Maßnahmen artikuliert, um die derzeitigen Engpässe so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen. >>Diese erfahren Sie auf unserem Partnerportal der SUT.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.