-- Anzeige --

Geis eröffnet ersten Teil seines neuen Logistikzentrums in Nürnberg

Blick auf die fertiggestellte erste Anlage der Geis-Gruppe an ihrem Standort im Nürnberger Hafen
© Foto: Geis Gruppe

Der Logistikdienstleister für Luft- und Seefracht erhält insgesamt zwei Gebäude, von denen jedes rund 15.000 Quadratmeter Logistikfläche umfasst. Die erste Anlage ist nun in Betrieb.


Datum:
03.05.2021
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nürnberg. Die Geis-Gruppe, ein Unternehmen für internationale Transporte, hat eine neue Anlage an ihrem Standort im Nürnberger Hafen in Betrieb genommen. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor. Das Unternehmen errichtet demnach an dem Standort ein neues Logistik- und Technologiezentrum, das aus zwei separaten Anlagen bestehen wird. Die erste Anlage eröffnete Geis im April, die zweite Anlage sei derzeit im Bau und soll Anfang kommenden Jahres in Betrieb gehen. Jedes der beiden Gebäude soll rund 15.000 Quadratmeter Logistikfläche umfassen. Zudem werde jeweils rund 1000 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung stehen. Rund 25 Millionen Euro investiert die Gruppe laut eigener Aussage in die Neubauten. Allein in der ersten Anlage sollen rund 80 Arbeitsplätze entstehen.

Ausstattung der beiden Anlagen

Bei der eröffneten ersten Logistikanlage ermöglichen 15 Be- und Entladetore sowie eine Rampenzufahrt ins Innere die schnelle Vereinnahmung und Distribution von Waren. Die Ausstattung ist laut Geis hochmodern, auch in ökologischer Hinsicht. Beide Gebäude werden für Photovoltaikanlagen vorgerüstet und komplett mit energiesparender LED-Beleuchtung sowie Dach- und Fassadenlichtbändern ausgestattet, um das Tageslicht optimal zu nutzen. Hinzu kommen Ladestationen für Elektro-Pkw und die Regenentwässerung erfolgt über das zentrale, naturnah gestaltete Sammelbecken des Hafens Nürnberg. So soll das öffentliche Netz entlastet werden. Ein besonderes Plus sei die Lage der Immobilien: Das Logistik- und Technologiezentrum befindet sich im Nürnberger Hafengebiet direkt neben dem bestehenden Umschlagterminal. Dadurch könne die Geis-Gruppe ihre Logistik- und Speditionsleistungen optimal kombinieren. Zudem seien Fernverkehrsachsen und der Hafen in unmittelbarer Nähe. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.