-- Anzeige --

Gefco vermeldet Umsatzrückgang

Gefco hat 2009 ein operatives Betriebsergebnis von 102 Millionen Euro
© Foto: Gefco

Der Gesamtumsatz des Industrielogistikers Gefco ist 2009 um 18,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gefallen / Besonders in Mittel- und Osteuropa sowie in Südafrika kam es zu Rückgängen


Datum:
24.03.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Das operative Betriebsergebnis des Industrielogistikers Gefco lag im vergangenen Jahr bei 3,5 Prozent vom Gesamtumsatz. Das entspricht 102 Millionen Euro, teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Im Vorjahr hatte das Betriebsergebnis gemessen am Umsatz bei 3,6 Prozent gelegen. Der Gesamtumsatz 2009 betrug 2,888 Milliarden Euro und sei damit gegenüber 2008 um 18,3 Prozent gefallen. Die Gründe dafür liegen laut Unternehmensangaben in den Auswirkungen der weltweit verlangsamten Automobilproduktion in der ersten Jahreshälfte 2009 sowie in einem generell schwierigen wirtschaftlichen Gesamtumfeld. Zur Stabilität des operativen Betriebsergebnisses beigetragen haben laut Gefco eine genaue Kostenkontrolle im Einkauf und bei Betriebskosten, nachhaltige Vertriebsaktivität in den Kernmärkten sowie die Erholung des Automobilmarktes in Westeuropa im vierten Quartal. Die strategisch wichtigen Regionen Mittel- und Osteuropas sowie Südamerika hätten die Krise 2009 am stärksten zu spüren bekommen. In Mittel- und Osteuropa sank der Umsatz im Vergleich zu 2008 um 19 Prozent auf 278 Millionen Euro. In Südamerika lag der Umsatz bei 149 Millionen Euro, was einem Rückgang um 16 Prozent gegenüber 2008 entspricht. In den übrigen Regionen lieferte Gefco bessere Ergebnisse. In Nordafrika und in China steigerte das Unternehmen den Umsatz 2009 um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das entspricht 15 Millionen Euro im Jahr 2009 gegenüber 10 Millionen Euro im Jahr 2008. In diesem Jahr will Gevco Geschäftsaktivitäten in Kasachstan und Bulgarien aufnehmen. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.