-- Anzeige --

Fraport will an Bestmarken aus 2010 anknüpfen

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport strebt weitere Bestmarken an
© Foto: Fraport

Fraport-Vorstandsvorsitzender Stefan Schulte: "Alles deutet auf Wachstum hin"


Datum:
01.06.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Nach dem Rekordjahr 2010 sieht sich der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport auch im laufenden Jahr auf Bestmarken zusteuern. Alles deute auf Erfolg und Wachstum hin, sagte der Fraport-Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte am Mittwoch vor den Aktionären bei der Hauptversammlung in Frankfurt. Jedoch sei weiterer Zuwachs angesichts der Kosten für den Ausbau mit der neuen Nordwest-Landebahn und dem neuen Terminal 3 auch notwendig.

Mit Spannung erwartet wurden Schultes Aussagen zu möglichen Beteiligungen an ausländischen Flughäfen. Der Fraport-Chef hatte kürzlich unter anderem Interesse am Standort Athen bekundet. Der Fraport-Konzern hatte im vergangenen Rekordjahr unter dem Strich knapp 263 Millionen Euro verdient. An diese Messlatte wolle das Unternehmen im aktuellen Jahr heranreichen. Auf der neuen Landebahn wird das erste Flugzeug laut Plan offiziell am 21. Oktober 2011 landen.

Vor der Frankfurter Jahrhunderthalle, in der die Aktionäre tagten, protestierten einige Fluglärmgegner gegen die Ausbaupläne, für die Fraport mit Stand Ende März bereits 1,744 Milliarden Euro investiert hat. Die Demonstranten forderten ein absolutes Nachflugverbot von 22.00 bis 6.00 Uhr sowie lärmmindernde Routen beim An- und Abflug der Maschinen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.