-- Anzeige --

Förderprogramm für Lastenräder in Niedersachsen startet

Das niedersächsische Verkehrsministerium fördert ab sofort den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro
© Foto: Picture Alliance/dpa/Inga Kjer

700.000 Euro stellt das Verkehrsministerium dafür zur Verfügung. Anträge können ab sofort bei der NBank gestellt werden.


Datum:
30.09.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Das niedersächsische Verkehrsministerium fördert ab sofort den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro. Eine entsprechende Förderrichtlinie wurde kürzlich veröffentlicht, wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte. Insgesamt stehen für das Programm in diesem Jahr demnach 700.000 Euro zur Verfügung.

„Lastenräder sind praktisch, umweltfreundlich und leise. Außerdem brauchen sie deutlich weniger Platz als ein Auto und entlasten so den Straßenverkehr“, sagte Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU). Mit der Förderung wolle man dazu beitragen, dass künftig noch mehr Menschen vom Auto aufs Lastenrad umsteigen und dass auch Warentransporte auf das umweltfreundliche Lastenrad verlagert werden.

Gefördert werden Lastenräder für Sharing-Systeme sowie Lastenräder für Privatpersonen. Das Programm soll eine Ergänzung zur Förderung des Bundes sein, von dem insbesondere Unternehmen profitieren. Für Lastenräder ohne elektrische Unterstützung liegt die Förderung bei 400 Euro, für E-Lastenräder bei 800 Euro. Anträge können laut dem Verkehrsministerium ab sofort bei der NBank gestellt werden. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.