-- Anzeige --

Fiat baut mittelgroße Transporter bald wieder zusammen mit PSA

Das große Fiat-Logo dürfte eine der wenigen Abgrenzungen zu den weitgehend baugleichen Modellen von Citroën, Peugeot, Opel und Toyota darstellen
© Foto: Fiat Professional

Der italienische Hersteller kündigt seine neuen Transportermodelle auf Basis des Citroën Jumpy/Peugeot Expert an. Diesel- und Elektro-Antrieb lieferbar.


Datum:
27.10.2021
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Turin. Mit dieser Nachricht kehrt Fiat Professional wieder zurück zu alten Wurzeln. Zwischen 1994 und 2016 setzte der italienische Hersteller bei seinem damaligen mittelgroßen Transporter „Scudo“ schon einmal auf die Zusammenarbeit mit PSA (Citroën/Peugeot), die zudem seit langer Zeit bei den größeren 3,5-Tonnern besteht. Aktuell arbeitet Fiat bei den mittelgroßen Vans dagegen noch mit Renault zusammen, weshalb es sich beim aktuellen Fiat Talento um eine abgewandelte Variante des Renault Trafic handelt.

Nun gibt Fiat Professional die erneute Zusammenarbeit mit PSA auch in diesem Fahrzeugsegment bekannt. Der Name Scudo wird dabei reaktiviert, ebenso der für das bestuhlte Pkw-Modell „Ulysse“. Beide dürften weitgehend baugleich mit den aktuellen Geschwister-Vans Citroën Jumpy/Peugeot Expert sein, die neben dem Opel Vivaro auch die Basis für den Toyota Proace liefern. Kastenwagen-, Kombi- und Pritschenmodelle wollen die Italiener anbieten, sowohl mit konventionellem Diesel-, als auch mit Elektroantrieb, wobei die Technik in beiden Fällen ebenfalls von PSA stammen wird. Der neue Scudo soll spätestens Anfang nächsten Jahres bestellbar sein, der Ulysse innerhalb des ersten Quartals 2022. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.