-- Anzeige --

Feiertag in Österreich sorgt für volle Parkplätze

Wegen des Feiertags in Österreich muss am 8. Dezember mit vollen Parkplätzen gerechnet werden
© Foto: Ralph Bode

LKW-Fahrverbot: Mariä Empfängnis am 8. Dezember hat auch spürbare Auswirkungen auf den Verkehr im grenznahen Bayern


Datum:
07.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rosenheim. Alle Jahre wieder: Der österreichische Feiertag Mariä Empfängnis am 8. Dezember hat spürbare Auswirkungen auf den Verkehr im grenznahen Bayern. Zum einen führt das LKW-Fahrverbot an diesem Mittwoch in der Alpenrepublik grenznah zu überfüllten Parkplätzen an den Autobahnen. Zum anderen bringt der Einkaufstourismus aus dem Nachbarland Kundenströme in die Städte. 

Etliche Fahrer von Fernlastern schaffen erfahrungsgemäß den Transit durch Österreich nicht rechtzeitig und müssen bis 22.00 Uhr am 8. Dezember warten. Erst dann sind dort die Autobahnen wieder frei. Vor allem die grenznahen Parkplätze der Inntalautobahn (A93) und der Autobahn Richtung Salzburg (A8) dürften von den Zwangsparkern betroffen sein. Darauf wies das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim hin. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.