-- Anzeige --

EU verfehlt Ziel der Halbierung der Verkehrstoten

Zahl der Verkehrstoten in Europa sinkt
© Foto: ddp/Jens Schlueter

Zahl der Verkehrstoten in Europa sinkt. Ziel der Halbierung wird aber nur von wenigen Ländern erreicht


Datum:
29.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Nur wenige Länder in Europa haben das selbstgesteckte Ziel erreicht, die Zahl der Verkehrstoten zwischen 2001 und 2010 zu halbieren. Dies erklärte der Vorsitzende des Auto Club Europa (ACE), Wolfgang Rose, in Stuttgart. Dennoch sei der Rückgang der Verkehrsopferzahlen um durchschnittlich 36 Prozent innerhalb der Europäischen Union und um 40 Prozent in Deutschland ein beachtliches Ergebnis. Hintergrund der Ergebnisse sei die Weiterentwicklung bei der Verkehrssicherheitstechnik und der zunehmende Einsatz in den Fahrzeugen.

Nur vier Länder erreichten nach Roses Angaben das selbstgesteckte Ziel der EU Kommission bereits nach neun Jahren. Nämlich Lettland, Spanien, Portugal und Estland. Frankreich und Litauen hätten gute Chancen, nach Ablauf der Dekade, ebenfalls eine Halbierung der tödlich Verletzten zu erreichen.

Mehr Verkehrstote als 2001 waren bis zum Jahr 2009 in Rumänien (plus 14 Prozent)  und Malta (plus 31 Prozent) zu beklagen, wie Rose weiter berichtete. Deutschland liege im europäischen Vergleich mit dem zehnten Platz im oberen Mittelfeld. Falls die Zahl der Verkehrstoten im Jahr 2010 auf die vom Statistischen Bundesamt prognostizierten 3700 falle, entspräche dies einem Rückgang von 47 Prozent in den vergangenen zehn Jahren. (dpa/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.