-- Anzeige --

EU-Kommission will Firmen mit wenig CO2-Ausstoß unterstützen

Unternehmen erhalten Zertifikate, die sie zum Ausstoß einer bestimmten Menge des Treibhausgases berechtigen
© Foto: mankale/Fotolia

Die EU-Behörde will Unternehmen mit CO2-effizienten Anlagen im Rahmen der Neuregelung des Handels mit Emissionsrechten begünstigen


Datum:
28.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Die EU-Kommission will Unternehmen mit geringem Kohlendioxid-Ausstoß (CO2) stärker unterstützen. Das sieht eine Neuregelung des Handels mit Emissionsrechten vor, welche die Brüssler Behörde am Mittwoch beschlossen hat. Damit würden vor allem die "CO2-effizientesten" Anlagen in Europa begünstigt, teilte die Behörde mit. Helfen soll das auch Unternehmen, die mit einem starken Wettbewerb aus Drittländern kämpfen müssen.

Der Handel mit Verschmutzungsrechten ist ein Instrument für den Klimaschutz. Unternehmen erhalten dabei Zertifikate, die sie zum Ausstoß einer bestimmten Menge des Treibhausgases berechtigen. Ab 2013 sollen die meisten Emissionsrechte versteigert werden - ein Teil wird aber gratis an Firmen vergeben.

Um festzulegen, wie viele kostenlose Zertifikate welches Unternehmen bekommt, hat die EU Vergleichsmaßstäbe - sogenannte Benchmarks - für die verschiedenen Unternehmensbereiche festgelegt: Sie analysierte die Leistungsfähigkeit und den Kohlendioxid-Ausstoß der zehn Prozent effizientesten Firmen in dem jeweiligen Sektor und bestimmte einen darauf basierenden Vergleichswert.

An diesem Maßstab werden nun die Firmen gemessen - je nachdem, wie sie dabei abschneiden, erhalten sie mehr oder weniger kostenlose Zertifikate. Bei Unternehmen, die einem starken Wettbewerbsdruck aus Drittstaaten ausgesetzt sind, gilt ein weniger strenger Maßstab. Nicht benötigte Papiere können von den Firmen zum Marktpreis weiterverkauft werden. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.