-- Anzeige --

Erforderliche Nachweise

© Foto: Fotolia.com/FM2

Diese personenbezogenen Dokumente müssen im Güterkraftverkehr immer mitgeführt werden


Datum:
21.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neben Zulassungsbescheinigungen, Frachtbriefen und anderen Fahrzeug- oder ladungsbezogenen Dokumenten sind die folgenden personenbezogenen Dokumente im Güterkraftverkehr mitzuführen:

- Führerschein
- Personalausweis/Reisepass
- Sozialversicherungsausweis
- Fahrerkarte
- analoges Kontrollgerät: ausgefüllte Schaublätter
- digitales Kontrollgerät: vorgeschriebene Ausdrucke
- ausreichende Anzahl an Schaublättern bzw. Druckerpapier
- Bescheinigung für berücksichtigungsfreie Tage (national oder international)
- im Einzelfall länderspezifische Dokumente

Die Nichttätigkeitsnachweise, Schaublätter, Eintragungen auf der Fahrerkarte, Ausdrucke aus dem digitalen Tacho und gegebenenfalls handschriftliche Aufzeichnungen müssen seit dem 1. Januar 2008 für den laufenden und die vorausgehenden 28 Tage mitgeführt werden. Spätestens nach 28 Tagen müssen die Daten dem Arbeitgeber zum Kopieren bzw. Speichern ausgehändigt werden. Dieser hat im Anschluss eine Aufbewahrungspflicht der Daten der Fahrerkarte und der Tachoscheiben von mindestens einem Jahr. Das gilt auch für die Ausdrucke und Daten aus dem digitalen Gerät, die chronologisch und in lesbarer Form aufzubewahren sind. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.