-- Anzeige --

Emissionshandel: Lufthansa droht mit Standortwechsel

Lufthansa-Chef Mayrhuber spricht sich gegen EU-Alleingang bei Emissionshandel aus: Verlagerung der Flugzeugflotte in die Schweiz als Alternative


Datum:
16.02.2007
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Lufthansa-Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber hat sich gegen einen europäischen Alleingang bei der Einbeziehung des Flugverkehrs in den Emissionshandel ausgesprochen. Zur Schadstoffreduzierung sei der Handel mit Verschmutzungsrechten nach der Ausschöpfung aller anderer schnell wirkender Wege zwar „Ultima Ratio“, aber eine EU-Regelung würde die Wettbewerbsbedingungen der betroffenen Fluggesellschaften verschlechtern, sagte Mayrhuber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Käme es dazu, dann müssten wir verstärkt über Standortalternativen nachdenken. Für die Lufthansa könnte es dann beispielsweise interessanter sein, mehr von Zürich aus zu fliegen.“ Der Flugverkehr trage nur wenig zur Schadstoffbelastung bei, sagte Mayrhuber: „Wenn wir heute in ganz Europa den Luftverkehr stilllegen würden, dann, sagen uns die Experten, macht das 0,5 Prozent der Emissionen in der Welt aus.“ Der gesamte weltweite Luftverkehr habe an den Emissionen einen Anteil von höchstens drei Prozent. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.