-- Anzeige --

Echtzeit-Transparenz: Fourkites stellt neue Funktionen vor

Fourkites hat unter anderem die Navigation für die Fahrer-App verbessert
© Foto: Fourkites

Fourkites, Plattform für Echtzeit-Transparenz in Lieferketten, hat verbesserte Funktionen eingeführt. Dazu zählen unter anderem Verbesserungen für den Instant Messenger und die Fahrer-App.

-- Anzeige --

Amsterdam. Die Realtime-Tracking-Plattform Fourkites hat neue Funktionen für diverse Collaboration-Tools eingeführt. Sie sollen es Verladern oder Spediteuren ermöglichen, noch schneller und einfacher zusammenzuarbeiten. Wie Fourkites mitteilt, wurde der Instant Messenger, über den Verlader direkt mit Spediteuren und Transporteuren chatten können, mit erweiterten Funktionen versehen. So könnten Mitarbeitende im Versand und der Sendungsverfolgung sowie Fahrer und Lagerpersonal wichtige Informationen, die sich auf Sendungen und Lieferungen auswirken, in einer einzigen Oberfläche einsehen. Die User könnten zudem Dokumente, Fotos und Notizen zu einer bestimmten Ladung gemeinsam nutzen, Online-Arbeitsgruppen bilden und den Zugriff nach Bedarf steuern, heißt es weiter.

Zudem bietet die Fahrer-App CarrierLink jetzt eine leistungsfährigere Turn-by-Turn-Navigation, mobiles Einchecken und neue Funktionen zur Aktualisierung von Terminen, zum Hinzufügen von Notizen zu Ladungen und zum Hochladen von Papieren. Darüber hinaus wurden erweiterte Funktionen zur Anzeige von Tankstopps, Wiegestationen, Standortbewertungen und Einrichtungen entlang der Route hinzugefügt.

Zu den Verladern, die die US-Plattform für die Optimierung ihrer Lieferketten nutzen, zählt unter anderem der Bayer-Konzern. „Jeden Tag tauschen unsere Spediteure automatisch Standortdaten zu Hunderten von Ladungen in ganz Europa mit unserer Fourkites-Plattform aus“, sagt Edmund Jager, Head of Distribution EMEA bei Bayer. Damit sei man in der Lage, in Echtzeit detaillierte Ankunftszeiten an die Kunden weiterzugeben. „Das bedeutet, dass die von uns belieferten Händler immer über ihre Lagerbestände informiert sind und die Endkunden sich darauf verlassen können, dass wir ihnen das benötigte Saatgut und den Pflanzenschutz zum richtigen Zeitpunkt liefern. Wir freuen uns darauf, weitere Spediteure einzubinden und so unseren kundenorientierten Ansatz zu stärken“, so Jager. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.