-- Anzeige --

Die Baustellen-Nadelöhre der Saison

Baustellen erfordern von allen Verkehrsteilnehmern besondere Konzentration
© Foto: imago/Reto Zimpel

42 Baustellen werden alleine im Mai in Angriff genommen / ADAC fordert besseres Baustellen-Management


Datum:
05.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Start in die aktuelle Baustellen-Hochsaison: Wie der ADAC meldet, werden allein 42 Baustellen im Mai in Angriff genommen. Insgesamt wird damit auf knapp 300 Stellen auf deutschen Autobahnen gebaut. Jede Baustelle ist eine mögliche Staufalle.

Je ein Viertel aller Baustellen entfallen auf Bayern und Nordrhein-Westfalen. In Niedersachsen sind es 13 Prozent. Auf den klassischen fünf Fernreiserouten A1, A3, A7, A8 und A9 müssen sich die Verkehrsteilnehmer mindestens an 160 Stellen in Geduld üben. Die längste Engstelle werden die 19 Kilometer zwischen Sittensen und Bockel auf der A1 Hamburg - Bremen sein.

Damit der Verkehr nicht mehr als nötig durch Baumaßnahmen gestört wird, fordert der ADAC die stärkere Ausnutzung des Tageslichts sowie Samstagsarbeit. Allein durch die Ausnutzung der Tageshelligkeit ließe sich bei einer Sechs-Tage-Woche in den Monaten April bis Oktober eine Wochenarbeitszeit von im Schnitt rund 80 Stunden im Schichtbetrieb realisieren. Zudem müsse an staukritischen Streckenabschnitten vermehrt auch nachts und sonntags gearbeitet werden. Staukritische Tagesbaustellen seien zu verkehrsarmen Zeiten durchzuführen, das heißt vor allem auch nachts, hieß es weiter.

Wo überall die Straßenarbeiter buddeln und welche Auswirkungen dies auf den Verkehr hat, hat der ADAC in einer Verkehrslagen-Datenbank zusammengestellt. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.