-- Anzeige --

Dänische Grenzkontrollen starten zum 5. Juli

Die zusätzlichen Kontrollen sollen nicht zu Behinderungen führen
© Foto: Tim Riediger/ddp

Das Kopenhagener Parlament gibt grünes Licht für die umstrittenen Kontrollen


Datum:
01.07.2011
1 Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen/Kiel. Dänemark macht zum Auftakt der Sommerferien ernst mit den neuen Grenzkontrollen. Steuerminister Peter Christensen versicherte der Nachrichtenagentur dpa in Kopenhagen, nach dem Start zusätzlicher Zollkontrollen am kommenden Dienstag (5. Juli) solle es „keine Staus oder sonstigen Behinderungen" geben. Zunächst sollen an Grenzübergängen zu Deutschland 30 und an Übergängen zu Schweden 20 zusätzliche Zollbeamte stichprobenartige Kontrollen zur Eindämmung grenzüberschreitender Kriminalität durchführen.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Carstensen (CDU) kritisierte die dänische Entscheidung. „Wir sind nicht glücklich darüber. Das haben wir deutlich gemacht", sagte er der dpa in Kiel. Er forderte offene Grenzen für mehr Personen- und Wirtschaftsverkehr. Die Maßnahmen könnten wieder aufgehoben werden, sollte es bei den bis November anstehenden Parlamentswahlen in Dänemark zu einem sozialdemokratischen Sieg kommen. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Politiker

04.07.2011 - 11:56 Uhr

Und wann ist Deutschland gewillt die Bürger vor Kriminellen zu schützen? Hr. Friedrich warnt laufend vor den Islamisten, aber unternehmen tut er nichts. Wann spricht er endlich mit Hr. Wulff, der der Meinung ist Islam = Terror = Deutsch!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.