-- Anzeige --

Coronavirus: Kombinierter Verkehr mit Italien läuft uneingeschränkt weiter

Laut UIRR wird der Kombinierte Verkehr mit Italien aufrechterhalten (Symbolbild)
© Foto: Kombiverkehr

Die International Union for Road-Rail Combined Transport (UIRR) versichert dem Logistiksektor und seinen Kunden, dass die Tätigkeiten in Italien trotz Coronavirus uneingeschränkt bleiben.


Datum:
27.02.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Die Mitglieder der International Union for Road-Rail Combined Transport (UIRR) wollen trotz des Coronavirus alle Tätigkeiten beim Kombinierten Verkehr mit Italien aufrechterhalten. Zudem sollen die Umschlagsterminals offen bleiben, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der UIRR und ihrer Mitgliedsunternehmen. Erforderliche Präventivmaßnahmen seien ergriffen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Der Transport intermodaler Ladeeinheiten und die Be- und Entladetätigkeiten an den Terminals erfordere in der Regel lokales Personal, das keine langen Strecken zurücklegen muss. Die Akteure, die KV-Transportketten herstellen, seien gut vorbereitet, so die UIRR. Sie hätten dem Personal und den Geschäftspartnern die notwendigen Vorsichts- und Schutzmaßnahmen angeboten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.