-- Anzeige --

Bosch plant Übernahme von Autocrew

19.02.2009 11:47 Uhr
Bosch plant Übernahme von Autocrew
Der neue Eigentümer will mit Autocrew weltweit expandieren (Bild: Autocrew)
© Foto: Autocrew

Neue strategische Partnerschaft von ZF Services und Bosch: Weltweite Markteinführung von Autocrew geplant

-- Anzeige --

Stuttgart. Der Bosch-Geschäftsbereich Automotive Aftermarket will den Werkstattausrüster Autocrew aus Schweinfurt übernehmen. Mit dem bisherigen Eigentümer ZF Trading wurde am Mittwoch ein entsprechender Kaufvertrag unterzeichnet, gab Bosch heute bekannt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen. ZF Trading hatte bereits seit Mai vergangenen Jahres einen Käufer für die Werkstatt-Tochter gesucht. „Wir hatten sehr attraktive Interessenten für die Autocrew, was in erster Linie natürlich für die Qualität des Konzeptes und seiner Werkstätten spricht. Bosch überzeugte dann letztendlich mit seinem unternehmerischen Konzept inklusive Internationalisierung, die wir für essentiell halten“, sagte Alois Ludwig, Vorsitzender der ZF Services-Geschäftsführung. Bei den bereits vorab informierten Werkstatt-, Industrie- und Dienstleistungspartnern habe der Verkauf breite Akzeptanz gefunden, so der Alteigentümer. Die Übernahme von Autocrew soll der Beginn einer weltweiten Kooperation von Bosch und ZF Services sein. Nach Unternehmensangaben werden künftig Daten und technische Informationen sämtlicher ZF Services-Produkte in die Werkstatt-Informationssoftware Esitronic von Bosch eingepflegt. Zudem soll ZF Services künftig bevorzugter Kooperationspartner für Autocrew und den Bosch Car Service werden. Mit dem Erwerb von Autocrew will der Bosch Geschäftsbereich Automotive Aftermarket sein Angebot im Bereich Werkstattkonzepte erweitern. Autocrew werde zukünftig als separates Konzept zusätzlich zur Bosch Service-Organisation geführt. Beide Systeme würden weiterhin über ihren eigenständigen Markenauftritt verfügen. In den nächsten Jahren soll Autocrew zunächst in Europa und anschließend weltweit in weiteren Märkten eingeführt werden. Autocrew ist Konzeptgeber des gleichnamigen Full-Service-Konzepts für freie Kraftfahrzeug-Werkstätten. Aus verschiedenen Leistungsbausteinen können die Werkstätten ein individuelles Paket zusammenstellen – von der Technik über EDV und Betriebsführung bis hin zur Werbung. Europaweit ist Autocrew derzeit Partner von rund 600 Werkstattbetrieben in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlanden, Polen, Tschechien und der Slowakei. Alleine in Deutschland unterhält Autocrew rund 450 Partnerbetriebe. (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.