-- Anzeige --

Bahnen schließen Joint Venture für Schienentransport zwischen China und Europa

RCG Hungaria, CER Cargo Holding und RDZL Europe wollen Seidenstraßen-Achse ausbauen
© Foto: Armin Weigel/dpa/picture-alliance

RCG Hungaria, CER Cargo Holding und RDZL Europe wollen Seidenstraßen-Achse ausbauen


Datum:
22.12.2021
Autor:
Stefan May
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Budapest. Rail Cargo Hungaria, die CER Cargo Holding und RZDL Europe haben ein Joint Venture ins Leben gerufen, das eine Schlüsselrolle im künftigen Eisenbahntransport auf der Neuen Seidenstraße spielen soll. Repräsentanten von Rail Cargo Hungaria, einer Tochtergesellschaft der ÖBB-Rail Cargo Group, der ungarischen CER Cargo Holding und von RZDL Europe, der Fracht-Tochter der russischen Staatsbahnen, haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um das Joint Venture zu beginnen. 

Durch die Bündelung der Kräfte möchten sie die Verbindung zwischen China und Europa stärken. Die Landbrücke zwischen Europa und Asien wird von den Unterzeichnern als von enormer Bedeutung für die Verbindung der Wirtschaftsräume angesehen. Mit der Unterstützung durch die Politik hätten sie eine zukunftsorientierte Allianz geschlossen, die den Bahntransport auf der Neuen Seidenstraße attraktiver für höhere Frachtvolumen mache, heißt es in einer Aussendung.   

Stärkung des Korridors über Kasachstan und die Ukraine

Gemeinsam wollen die drei Partner einen Korridor entwickeln, der für die Kunden eine Reihe von Vorteilen bieten soll. Die Einrichtung eines eurasischen Korridors zwischen der chinesisch-kasachischen Grenze in Dostyk und der ungarisch-ukrainischen Grenze in Záhony umfasst die Organisation der Zusammenarbeit bei Produktion, Anschaffung und Vertrieb. Die Route über die Ukraine und Ungarn wird in eine zweite Hauptachse umgewandelt werden, was zusätzliche Kapazität, schnelle Transportzeiten und effiziente Weiterverteilung in Europa bedeutet. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.