-- Anzeige --

BAG: Erhebliche Mängel bei LKW aus Mittel- und Osteuropa

An LKW aus den MOE-Staaten stellte das BAG in 2009 erhebliche technische Mängel fest

LKW aus den MOE-Staaten weisen doppelt so häufig Fehler bei der Ladungssicherung und Unterwegskontrolle auf wie LKW aus Deutschland


Datum:
05.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Lastwagen aus Mittel- und Osteuropa weisen doppelt so häufig Mängel bei der Ladungssicherung und beim technischen Zustand auf wie Fahrzeuge aus der alten Europäischen Union (EU). Wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) im vergangenen Jahr feststellen musste, schneiden LKW aus den 2004 und 2007 der EU beigetretenen mittel- und osteuropäischen Staaten (MOE-Staaten) auch im Vergleich mit LKW, die in Deutschland zugelassen sind, deutlich schlechter ab. Demnach gab es bei der Ladungssicherung in 2009 bei 3,2 Prozent der Fahrzeuge aus MOE-Staaten (ohne Malta, Zypern und Slowenien) Grund zur Beanstandung. Das sind 1.925 von 59.742 kontrollierten LKW. Bei deutschen LKW hatten die Prüfer nur bei 1.353 von 73.328 Fällen (1,8 Prozent) etwas an der Ladungssicherung auszusetzen.

Einen ähnlichen Trend verzeichnete der Kontrolldienst im vergangenen Jahr bei der technischen Unterwegskontrolle. Hier ließen 1.412 von 8.342 überprüften LKW aus Deutschland (16,9 Prozent) zu wünschen übrig. Bei Mitbewerbern aus den MOE-Staaten waren es hingegen 2.301 von 7.934 überprüften Lastwagen (29 Prozent). „Die Beobachtungen in unserer Kontrollpraxis im Bezug auf die Technische Unterwegskontrolle zeigen, dass die Fahrzeuge und Anhänger aus mittel- und osteuropäischen Staaten oftmals in einem wesentlich schlechteren Wartungszustand sind als vergleichbare Fahrzeuge aus den Staaten der EU-15", so BAG-Pressesprecher Horst Roitsch. Dies gelte nicht nur für ältere Zugmaschinen und Auflieger, sondern auch für relativ neue Fahrzeuge. Das BAG begründete die erheblichen technischen Mängel mit einem „anderen Wartungsverständnis". (ag) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.