-- Anzeige --

Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals kommt voran

Mit dem Neubau soll sichergestellt werden, dass auch künftig Schiffe mit mehr als 125 Metern Länge den Nord-Ostsee-Kanal passieren können
© Foto: Aufwind-Luftbilder / stock.adobe.com

Für die großen Aus- und Neubauprojekte am Kanal wurden laut der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung im laufenden Jahr rund 200 Millionen Euro investiert.


Datum:
17.12.2021
Autor:
Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiel. Der Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals ist nach Angaben der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung in diesem Jahr ein gutes Stück vorangekommen. Für die großen Aus- und Neubauprojekte am Kanal seien 2021 rund 200 Millionen Euro investiert worden, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Der größte Teil des Geldes ging mit 157 Millionen Euro in die 5. Schleusenkammer in Brunsbüttel. Mit dem Neubau soll sichergestellt werden, dass auch künftig Schiffe mit mehr als 125 Metern Länge den Nord-Ostsee-Kanal passieren können.

Die 5. Schleusenkammer soll Ende 2026 in Betrieb genommen werden. Anschließend soll die Grundinstandsetzung der beiden bestehenden großen Kammern beginnen, die seit 1914 im Dauerbetrieb sind.

Auch an der zweiten Großbaustelle am Nord-Ostsee-Kanal sei es in diesem Jahr gut vorangegangen, teilte der Leiter des Wasserstraßen-Neubauamts Nord-Ostsee-Kanal, Sönke Meesenburg, mit. Oberhalb des Wasserspiegels sei der Boden fast auf dem gesamten ersten Ausbauabschnitt zwischen Großkönigsförde und Schinkel im Kreis Rendsburg-Eckernförde ausgehoben. An der ersten Levensauer Hochbrücke laufen die vorbereitenden Arbeiten für den Ersatzneubau der mehr als 125 Jahre alten Kanalquerung. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.