-- Anzeige --

ADAC Truckservice: Höhere Kosten bei unorganisierter Pannenhilfe

Der ADAC Truckservice warnt vor unseriösen Pannendienstleistern
© Foto: Continental

Unseriöse und nicht an Hersteller oder Netzwerke gebundene Pannendienstleister nutzen laut ADAC Truckservice die Notlage der LKW-Fahrer aus


Datum:
19.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Laichingen. Rufen LKW-Fahrer bei einer Panne in Europa einfach den nächstgelegenen Hilfsdienst an, so können die Kosten höher sein, als bei einer organisierten Pannenhilfe. Dies ergab eine Auswertung des ADAC Truckservice. Der Dienstleister hat nach eigenen Angaben anhand von 1000 europaweiten Servicefällen nachgewiesen, dass die Kosten einer unorganisierten Pannenhilfe bis zu zehnmal teurer sind als bei organisierten Pannendienstleistern.

Der Grund: „unseriöse Dienstleister" ohne Netzwerkanschluss oder Zugehörigkeit zu einem Herstellerverbund würden die „Not der Fahrer, rasch wieder weiterfahren zu müssen" ausnutzen.

In einer Pressemitteilung nennt die LKW-Pannendiensttochter des ADAC zwei Beispiele: Auf einer französischen Autobahn seien einem LKW-Fahrer für die Lieferung und den Wechsel von zwei Standardreifen und einer Felge 2461 Euro in Rechnung gestellt worden. Der ADAC hätte diese nach eigenen Angaben für den halben Preis erledigt. Für den Ersatz von drei Reifen der Größe 235/75 R/17,5 habe ein Fahrer in Spanien anderthalb Tage warten müssen, ehe die Ersatzreifen eintrafen. Die durchschnittliche Dauer einer im Vergleich dazu organisierten Behebung einer Reifenpanne betrage 2,35 Stunden. (sv) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.