-- Anzeige --

Kipper mieten, ausfallfrei arbeiten

Kunden, so Fahrzeughersteller Meiller, sollen dank des neuen Mietangebots schnell und adäquat auf Auftragsspitzen oder spezielle Transportaufgaben reagieren können.
© Foto: Meiller

Mit Meiller Rent launcht der bayerische Hersteller von Kippaufbauten sein flexibles Mietangebot. Ab sofort sind verschiedene Kippsattel und weitere Anhänger fürs Baugewerbe kurzfristig an zahlreichen Mietstützpunkten verfügbar.


Datum:
26.04.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zeit sparen statt aufs Fahrzeug warten: Auch Kunden im Baugewerbe sollen mit Meiller Rent schnell und adäquat auf Auftragsspitzen oder spezielle Transportaufgaben reagieren können. Ebenso sollen Lieferzeit für neue Anhänger überbrückt, Ausfälle während Service- und Reparaturzeiten damit vermieden werden.

Fahrzeug-Aufbauten grundsätzlich mit Telematikpaket

Die Mietdauer kann flexibel gewählt werden, bei Bedarf ist die vertraglich vereinbarte Laufzeit verlängerbar. Eine Übernahme des Anhängers nach Ende der Miete sei ebenfalls möglich. Standardmäßig, so der Hersteller, seien in der Miete 8000 Kilometer pro Monat frei. Verschleißkosten, die beispielsweise bei Reifen und Bremsen anfallen, übernimmt bei der Hersteller bei sachgemäßer Handhabung. Für selbst- und fremdverschuldete Schäden besteht für den Mieter eine Kfz-Haftpflichtversicherung, sowie eine Teil- und Vollkaskoversicherung. Meiler Rent-Aufbauten sind immer mit einem Telematikpaket ausgestattet. Mieter profitieren kostenlos von den resultierenden Daten und können anhand dieser Prozesse optimieren und letztlich noch wirtschaftlicher arbeiten.

Alle Fahrzeuge können deutschlandweit an sämtlichen Meiller Mietstützpunkte abgeholt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Anhänger per Spedition direkt zu überführen. Die Rückgabe erfolgt ebenfalls an einer der Stationen. Die Miet-Anhänger sind für den Transport von Sand, Kies und Aushub im Baustellenbereich geeignet. „Mit Meiller Rent haben wir ein flexibles Mietprogramm ins Leben gerufen, Kunden brauchen sich um Lieferzeit, Versicherung oder den Wiederverkauf keine Gedanken machen“, erklärt Stefan Huber, Leiter Vermietung. „Das bedeutet eine hohe Planungssicherheit bei voller Kostenkontrolle.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.