TGW Digitaler Zwilling

TGW ergänzt das Portfolio um einen Digitalen Zwilling von Rovolution

©TGW

TGW erstellt Digitalen Zwilling von Robotiklösung

TGW stellt auf der LogiMAT den Digitalen Zwilling seiner Kommissionier-Robotiklösung Rovolution vor. Dabei handelt es sich um ein vollständiges, mitwachsendes digitales Abbild, das mit der physischen Anlage verbunden ist.

Marchtrenk. Auf der LogiMAT 2018 stellt TGW seine Kommissionier-Robotiklösung Rovolution erstmals vor; der selbstlernende Pickroboter für die automatische Einzelstück-Kommissionierung soll in Kürze bei den ersten Kunden in den regulären Betrieb gehen. Zur diesjährigen Intralogistik-Messe in Stuttgart präsentiert der österreichische Systemintegrator in Halle 5, Stand C61 nun den Digitalen Zwilling von Rovolution: ein vollständiges, mitwachsendes digitales Abbild, das mit der physischen Anlage verbunden ist.

Echtzeit-Analyse, Rückschau und Vorhersage

Mithilfe eines Digitalen Zwillings können Lagerleiter nicht nur Daten analysieren und in 3D-Modellen visualisieren. Laut TGW lässt sich im Digital Twin von Rovolution  nicht nur der aktuelle Zustand der Anlage überwachen, sondern mit einer Replay-Funktion in die Vergangenheit schauen, um Ursachen für unerwartete Ereignisse nachzuvollziehen. Darüber hinaus werde auch ein Blick in die Zukunft ermöglicht, etwa um vorherzusagen, wann bestimmte Wartungen erfolgen müssen.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ÖSTERREICH – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Österreich – Transport & Logistik, Lager-IT & Warehouse Management Systems, Messe Logimat


WEITERLESEN: