-- Anzeige --

LKW-Führerschein ab 2013 erst mit 21 Jahren

Ab dem nächsten Jahr gelten neue Regeln für den Erwerb des LKW-Führerscheins
© Foto: dapd/Jens Schlueter

Ab dem nächsten Jahr kann man die Fahrerlaubnis C/CE nicht mehr ab 18 Jahren erwerben - angehende Berufskraftfahrer sind von der neuen Regelung aber ausgenommen.


Datum:
06.07.2012
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Zum 19. Januar 2013  wird das Mindestalter für den Erwerb der Fahrerlaubnis C/CE von jetzt 18 Jahren auf 21 Jahre angehoben. Damit tritt die dritte EG-Führerscheinrichtlinie in Kraft. Nur wer vorher volljährig wird und den Führerscheinantrag bei der zuständigen Behörde gestellt hat, kann bereits mit 18 Jahren die Fahrerlaubnis der Klasse C/CE erwerben. Das berichtet das Magazin "Möbellogistik". Wird nur die Klasse C vor dem Stichtag beantragt, die Klasse CE erst später, gilt für die Klasse CE das Mindestalter von 21 Jahren, so das offizielle Organ des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ). Die Führerscheinklasse C umfasst LKW über 3,5 Tonnen mit Anhänger bis 750 Kilogramm, unter die Führerscheinklasse CE fallen LKW über 3,5 Tonnen und Anhänger über 750 Kilogramm.

Nach wie vor gelten bei der gewerblichen Güterbeförderung die Vorgaben des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG). Das heißt, dass man zusätzlich zur Fahrerlaubnis der Klasse C, CE oder C1E die Grundqualifikation im Sinne des BKrFQG nachweisen muss. Die Altersgrenze von 18 Jahren bleibt künftig bestehen, wenn der Fahrschüler die Grundqualifikationprüfung nach § 4 Absatz 1 Nr. 1 BKrFQG ablegt hat, also eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer, zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder in einem vergleichbaren Beruf absolviert oder die große Prüfung bei der IHK bestanden hat. Mit der beschleunigten Grundqualifikation dürfen Personen zwischen 18 und 21 Jahren nur Kraftfahrzeuge und Kombinationen der Klassen C1 und C1E fahren. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.