-- Anzeige --

KsNI-Förderprogramm: Erfahrungen mit dem ersten Aufruf

Bei der Förderbescheid-Übergabe im Juni: Jürgen Albersmann, Geschäftsführer Contargo, Sascha Hähnke, Geschäftsführer Rhenus Trucking, Daniela Kluckert, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsminister, Kristin Kahl, Verantwortliche für Sustainable Solutions bei Contargo und Michael Starke, Geschäftsführer Rhenus Trucking (v.l.n.r.)
© Foto: Basti Wöhl/BMDV

Seit 2021 gibt es das Förderprogramm für klimaschonende Nutzfahrzeuge, im Juni konnte der erste Förderaufruf abgeschlossen werden. Auch Rhenus und Contargo haben einen Förderbescheid erhalten. Welche ersten Erfahrungen haben sie sammeln können?


Datum:
28.06.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
7 min

-- Anzeige --

Bis 2024 fördert das Bundesverkehrsministerium im Förderprogramm „Klimaschonende Nutzfahrzeuge und Infrastruktur“ (KsNI) Kfz mit insgesamt rund 1,6 Milliarden Euro. Circa fünf Milliarden Euro an Zuschüssen gibt es für den Aufbau der Tank- und Ladeinfrastruktur.

Für den ersten Förderaufruf konnten Unternehmen ihre Anträge vom 16. August bis 27. September vergangenen Jahres beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) einreichen. Dieser ist vor kurzem abgeschlossen worden.

320 Projekte erhielten einen Bewilligungsbescheid. Darunter auch Contargo und Rhenus Trucking. Sie können mit dem Zuschuss 28 batteriebetriebene 44-Tonner anschaffen, sowie die dazugehörige Ladeinfrastruktur an 15 Containerterminal-Standorten. Dazu zählen neben den 250-kW-Schnellladesäulen auch Trafos, Batteriespeicher, Energiemanagementsysteme und dafür notwendigen Arbeiten.

Schon vorher Elektromobil

Erfahrung mit rein…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.