-- Anzeige --

ADSp 2017: Neues E-Learning-Tool von Kravag

20.01.2017 13:25 Uhr
ADSp 2017: Neues E-Learning-Tool von Kravag
Das E-Learning-Tool von Kravag führt seine Nutzer über eine virtuelle Transportkette
© Foto: Kravag

Mit den ADSp 2017 sind zahlreiche Änderungen verbunden. Die Kravag bietet ein neues E-Learning-Tool an, mit dem man sich das nötige Wissen aneignen kann.

-- Anzeige --

Hamburg. Erstmals haben sich alle Branchenverbände aus Spedition, Transport und Logistik sowie die Verlader-Verbände aus Industrie und Handel auf eine Neufassung der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp 2017) geeinigt. Seit 1. Januar 2017 sollen Unternehmen im Güterverkehr diese als Geschäftsgrundlage nutzen. Die Kravag weist darauf hin, dass sich gegenüber den ADSp 2016 einiges geändert hat. Insbesondere für die Mitglieder der Verbände, die die ADSp bisher nicht ausdrücklich empfohlen und angewandt haben, ergeben sich laut Kravag wesentliche Neuerungen.

Das neue E-Learning-Tool der Kravag soll Unternehmern dabei helfen, die ADSp 2017 besser zu verstehen und die Prozesse in seinem Unternehmen zielgenau auf das Vertragswerk ausrichten. Mit dem E-Learning-Tool können Nutzer eine Transportkette spielerisch durch ganz Deutschland begleiten, bei einer disponierten Lagerung genau auf die Risiken schauen und die ADSp 2017 rechtssicher als Vertragsgrundlage vereinbaren. In etwa 30 Minuten gibt es damit fundierte Antworten auf Fragen zu den neuen ADSp 2017 und bietet eine Vertiefung einzelner Wissensgebiete wie Standzeitenregelung, Inventurdifferenz und Höherwertdeklaration.

Kravag/SVG-Kunden, die sich bereits für das Portal Kravag-online registriert haben, kommen über den Link www.kravag-online.net auf das Lernprogramm. Ansonsten kann man sich vorab unter www.kravag-online.net/elearning/register anmelden und erhält dann ein Zugangspasswort für die Plattform.

Weitere Schulungen auf VR Plus

Die VerkehrsRundschau bietet Unternehmen des Güterkraftverkehrs und der verladenden Wirtschaft übrigens ähnliche Online-Unterweisungen zu Lenk- und Ruhezeiten sowie zum digitalen Kontrollgerät an. VR-Abonennten können im Bereich Weiterbildung unter www.verkehrsrundschau-plus.de ihr Personal schulen und sich diese Schulungen per Zertifkat bestätigen lassen. (tb/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.