-- Anzeige --

Tevva und ZF entwickeln Bremssystem mit Bremskraftverstärkung

13.06.2023 10:25 Uhr | Lesezeit: 2 min
E-Lkw von Tevva in London
Der E-Lkw von Tevva in London
© Foto: Tevva

Das EBS-System wurde an 7,5-Tonnen-Lkw getestet und gewinnt laut Tevva und ZF bis zu viermal mehr Energie zurück als herkömmliche Bremssysteme.

-- Anzeige --

Der britische Elektrofahrzeughersteller Tevva hat die Entwicklung des regenerativen Bremssystems für seinen batteriebetriebenen 7,5-Tonnen-Lkw erfolgreich abgeschlossen, wie das Unternehmen selbst in einer Pressemitteilung bekannt gab. Dazu gehörte die Zusammenarbeit mit dem globalen Tier-1-Zulieferer ZF bei der Integration seines elektronischen Bremssystems (EBS) für den Einsatz in den emissionsfreien Tevva-Elektro-Lkw.
Commercial Vehicle Solutions (CVS) von ZF ist der weltweit größte Zulieferer der Nutzfahrzeugindustrie und bietet Lösungen für die Bewegungssteuerung von Fahrzeugen, integrierte Sicherheit, automatisiertes Fahren und Elektromobilität. ZF hat mit Tevva zusammengearbeitet, um sein EBS für den Einsatz im batteriebetriebenen 7,5-Tonnen-Fahrzeug von Tevva anzupassen, das eine Mischung aus regenerativen und Druckluftbremsen verwendet, um dem Fahrer zusätzliche Sicherheit und Reaktionsfähigkeit zu bieten.
Das neue System, gewinnt laut Tevva und ZF bis zu viermal mehr Energie zurück als ein herkömmliches Druckluftbremssystem. Die Erprobung des angepassten Systems fand auf der ZF-Teststrecke in Jeversen statt und umfasste eine Vielzahl von Bedingungen, Steigungen und Oberflächenarten. Das System kann die Verzögerungsanforderung des Fahrers elektronisch an alle Komponenten des Bremssystems übertragen, um die Reaktionszeit zu verkürzen, die Bremskräfte auszugleichen und ein leichtes Bremsen sowie ein effizientes Bremsmanagement zu ermöglichen.

Druckluftbremssystem Tevva und ZF
Das neue System, gewinnt laut Tevva und ZF bis zu viermal mehr Energie zurück als ein herkömmliches Druckluftbremssystem
© Foto: ZF
-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Immer Werktags bekommen Sie aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.