-- Anzeige --

Mercedes Sprinter 316 NGT vs. Iveco Daily CNG

© Foto: Reichel

Kaum am Markt, muss sich der neue Mercedes Sprinter 316 NGT dem Erdgas-Platzhirsch Iveco Daily CNG stellen. Testbericht und Bildergalerie - hier!


Datum:
16.03.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sprinter, dieser Name ist im Falle der neuen Erdgas-Version des Transporterbestsellers wirklich Programm. Leider vor allem im Hinblick auf den Verbrauch. Bereits nach 200 ökonomisch gefahrenen Testkilometern über Stadt, Land und Autobahn meldet der Mercedes-Fahrer leicht nervös: „Flasche leer.“ Der Iveco-Chauffeur reibt sich verwundert die Augen und blickt auf die schneckenhaft auf „1/3 leer“ gewanderte Tanknadel im Daily-Display. Mit dem letzten Rest Naturgas rettet sich der Sprinter an die CNG-Zapfsäule. 202,8 Kilometer sind absolviert, 19,58 Kilogramm Erdgas hat der Mercedes dabei in die Brennräume einblasen lassen. Nur 17,69 Kilo waren es beim Iveco Daily CNG, die in den drei Liter großen Brennräumen verbrannten, etwa zwei Kilo weniger. Im Durchschnittsverbrauch also 8,72 kg/100 km beim Daily oder 9,65 kg/100 km beim trinkfreudigen Sprinter. Das entspricht vom Energiegehalt (1 kg Erdgas = 1,3 l Diesel) etwa einem Dieselverbrauch von 12,55 l/100 km im Falle des Sprinter und von 11,33 l/100 km beim Daily.


Test: MB Sprinter NGT vs. Iveco Daily CNG

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.