-- Anzeige --

Fahrbericht Volvo FM 430: Zwischenstufe

Der Volvo FM 430.

Mit dem elf Liter großen D11 und einer LXL genannten Kabine erweitert Volvo das Programm um eine gewichtsoptimierte Variante des FM. / Mit Bildergalerie


Datum:
24.07.2008
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Schweden entdecken den gewichtssensiblen Verkehr. Den Kunden, die aus Gewichtsgründen bisher immer Axor, CF, Premium, Stralis AT oder MAN TGS kauften, sollen sich jetzt auch für Wikinger begeistern können. Wie Scania macht Volvo das über den Kabinenbaukasten: LXL heißt die "erdnahe" Hochdachversion des neuen FM, den es jetzt auch mit gewichtssparendem 10,8-Liter-D11-Motor gibt. Dabei handelt es sich um einen aufgebohrten D9-Block, der immerhin 140 Kilo leichter baut als der D13. Wer dann noch I-Shift ordert, spart gegenüber dem Handschalter weitere 60 Kilo und kommt so auf 8,13 Tonnen Leergewicht. Das ist immer noch viel Holz, auch wenn es sich beim Vorführer um eine ziemlich komplett ausgestattete 6x2-Zugmaschine mit vollgetankten 630-Liter-Spritfässern handelt. Die 4x2 mit 450-Liter-Tank stehen laut Volvo immer noch mit 6940 Kilo auf der Waage. Nicht wirklich wenig, wenn man bedenkt, dass der letzte, vollausgestattete TGX-18.540-Testwagen mit 70- Kilo-Fahrer und 400 Liter Sprit nur 7150 Kilo auf die Waage brachte.


Test: Volvo FM430

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.