Stau, A5, Hessen

Staugefahr besteht auf fast allen Nord-Süd- und Ost-West-Verbindungen (Symbolfoto)

©Roland Holschneider/dpa/picture-alliance

Mit dem Ferienbeginn in NRW drohen Staus

Mit dem Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen werden auf nahezu allen wichtigen Nord-Süd- und Ost-Verbindungen Staus erwartet.

Düsseldorf. In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen beginnen am Wochenende die Schulferien – Verkehrsteilnehmer müssen sich daher auf Staus und Engpässe gefasst machen. Am meisten soll am Sonntag los sein, wenn etwa 90.000 Reisende in den Urlaub starten. Nach dem Ferienbeginn an Rhein und Ruhr haben fast alle Bundesländer schulfrei – bis auf Bayern und Baden-Württemberg.

Staugefährdet sind nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) fast alle Nord-Süd- sowie Ost-West-Verbindungen. Zahlreiche Baustellen machen Autofahrern zusätzlich zu schaffen. Mit Vollsperrungen bis zum 13. Juli (5 Uhr) müssen Autofahrer laut ACE auf der A 28 zwischen Bremen und Oldenburg rechnen. Darüber hinaus ist die A 39 in Richtung Salzgitter vom 12. Juli ab 18 Uhr bis zum 15. Juli (5 Uhr) voll gesperrt – zwischen dem Autobahnkreuz Braunschweig Süd (34) und der Anschlussstelle Braunschweig-Rüningen-Nord. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: