Fahrverbot Lkw

Das Fahrverbot für Lkw gilt am Samstag (8. Februar) als auch am Rosenmontag (24. Februar) in Mainz

©stadtratte/stock.adobe.com

Lkw-Fahrverbote beim Jugendmaskenzug und Rosenmontag in Mainz

Während des Jugendmaskenzugs an diesem Samstag (8. Februar) und auch am Rosenmontag (24. Februar) dürfen in Mainz keine Lkw durch die Innenstadt fahren. Die genauen Uhrzeiten, wann die Fahrverbote gelten, stehen schon fest.

Mainz. Sowohl beim Jugendmaskenzug an diesem Samstag (8. Februar) als auch beim Rosenmontag (24. Februar) dürfen in Mainz erneut keine Lastwagen durch die Innenstadt fahren. „Das Fahrverbot gilt für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen einschließlich ihrer Anhänger und Zugmaschinen“, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Als Grund wird allgemein die Sicherheitslage genannt. Nur durch die Einhaltung des Fahrverbotes könne ein geordneter und sicherer Ablauf der Veranstaltungen gewährleistet werden.

Am Samstag des Jugendmaskenzuges, an dem sich vor allem Schulen und Kindergärten aus der Stadt und Umgebung präsentieren, erstreckt sich das Lkw-Fahrverbot von 12.00 bis 17.00 Uhr. Der Jugendmaskenzug gilt als größer Umzug junger Narren in Europa. An Rosenmontag, wenn Hunderttausende Menschen in Mainz erwartet werden, dauert das Fahrverbot von 8.00 bis 19.00 Uhr. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz


WEITERLESEN: