-- Anzeige --

Paletten werden teurer

09.07.2015 14:38 Uhr
Paletten werden teurer
Die Palettenpreise ziehen an
© Foto: Gpal

Der Preisspiegel der VerkehrsRundschau zeigt, was im Monat Juli am deutschen Markt für neue und gebrauchte Europaletten bezahlt werden muss.

-- Anzeige --

München. Neu- und Gebrauchtpaletten kosten im Juli mehr als im Vormonat und werden auch im August teurer. Das ergibt der aktuelle Palettenpreisspiegel von VerkehrsRundschau und Palettenreport. Im laufenden Monat liegt der Durchschnittspreis für eine neue Europalette bei 8,13 Euro. Das entspricht einem Preisanstieg von knapp 0,5 Prozent zum Juni 2015. Damit liegen die Preise aber immer noch spürbar unter dem Jahreshoch von 8,30 Euro im Oktober 2014. Gebraucht­paletten (1. Wahl) folgen aktuell der Preisentwicklung von neuen Ladungsträgern – sie werden teurer.

Palettenpreise steigen weiter

Für den August erwartet Palettenexperte Olaf Oczkos Neupreise für Paletten von durchschnittlich 8,18 Euro. „Der Palettenmarkt in Deutschland bleibt stabil. Die Aussichten zeigen leichte Tendenzen nach oben. Für den Zeitraum August bis Oktober rechne ich mit moderaten Preisanstiegen zwischen 25 und 65 Euro-Cent“, kommentiert der Palettenreport-Geschäftsführer die Entwicklung.

Die Preisspanne beim Einkauf von Neupaletten ist im Juli, verglichen mit dem Vormonat, kleiner geworden. In Norddeutschland (PLZ-Gebiete 0 bis 4) beträgt sie im Juli zwischen 7,60 und 8,50 Euro. In Süddeutschland müssen Käufer zwischen 7,85 und 8,55 Euro zahlen. Dabei gilt: Je geringer die Qualität der Paletten, desto günstiger der Einkaufspreis .

Die Palettenrichtpreise werden vom Fachinformationsdienst Palettenreport erhoben. Dafür werden Einkaufspreise von Kunden sowie Verkaufspreise von Palettenlieferanten ausgewertet. Als Basis dienen über 500 Preisinformationen. Die Palettenpreise basieren auf dem sogenannten Spotmarkt für gebrauchte und neue EPAL-Europaletten. Detaillierte Informationen zu den Palettenpreisen gibt es im Internet unter www.palettenreport.de. (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Transportpreise

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.