-- Anzeige --

IHK Nord moniert neue Wasserschutz-Verordnung

23.07.2012 11:46 Uhr
IHK Nord moniert neue Wasserschutz-Verordnung
Seehäfen fürchten hohe Investitionen wegen neuer Verordnung
© Foto: Axel Heimken/dapd

IHK Nord kritisiert Mehrkosten für Umschlagsanlagen und Hafen-Terminals durch Entwurf für neue Verordnung für wassergefährdende Stoffe.

-- Anzeige --

Bremen. Die IHK Nord, der Zusammenschluss von 13 norddeutschen Industrie- und Handelskammern, hat in einer Stellungnahme das Bundesumweltministerium aufgefordert, die sogenannte „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ zu ändern. Ein neuer Entwurf dieser Verordnung sieht vor, dass die kompletten Flächen von Umschlaganlagen flüssigkeitsdicht hergerichtet werden müssen. Betroffen wären davon auch die Terminals in den Seehäfen. Otto Lamotte, Präses der Handelskammer Bremen und Vorsitzender der IHK Nord, sagt: „Diese Vorgaben sind vor allem für ältere Umschlaganlagen nur mit großem finanziellen Aufwand zu erfüllen.“ Experten rechnen mit Umrüstkosten in Höhe von durchschnittlich 20 Millionen Euro pro Terminal. Die IHK Nord dringt darauf, den entsprechenden Paragraphen in dem Entwurf zu streichen. „Die Mehrkosten für Altanlagen stehen in keinem Verhältnis zu dem angestrebten Sicherheitsgewinn der Verordnung. Bislang sind zudem kaum Schadensfälle bekannt“, so Präses Lamotte. Die neuen Regelungen der Verordnung sollen Anfang 2013 in Kraft treten. (ak) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Logistik-Immobilien

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.