-- Anzeige --

Hapag-Lloyd führt Container-Tracking ein

Drei Millionen Container von Hapag-Lloyd können ab 2023 getrackt werden
© Foto: Shutterstock/WINGS

Für die neue Dienstleistung, die ab 2023 bereit sein soll, stattet der Reeder 1,6 Millionen Standardcontainer mit entsprechender Technik aus.


Datum:
30.08.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kunden der Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd können vom kommenden Jahr an ihre Transportboxen in Echtzeit per Tracking verfolgen. Dafür werden seit Dienstag, 30. August, alle 1,6 Millionen Standardcontainer mit entsprechender Technik ausgestattet. "Die Ortungsgeräte werden in der Lage sein, Daten in Echtzeit von jedem Container zu übermitteln und so die Lieferkette transparenter und effizienter zu gestalten", erläuterte eine Sprecherin. "Vom Depot, über den Lkw, zum Zug bis hin zum Hafen, weiß man, wo der Container steckt. Auf dem Schiff können wir immer sicher sagen: Der ist jetzt drauf." Zuvor hatte Hapag-Lloyd bereits den Kühlcontainerbestand so ausgerüstet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.