-- Anzeige --

DHL Express eröffnet neues Drehkreuz in Paris

Im neuen DHL-Express-Hub am Flughafen CDG arbeiten rund 720 Beschäftigte
© Foto: Deutsche Post DHL

DHL Express hat sein neues internationales Drehkreuz am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle eröffnet. 170 Millionen Euro wurden in den neuen Standort investiert, der zehnmal so groß ist wie die vorherige Anlage.


Datum:
06.10.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Mit einem neuen Drehkreuz am Pariser Flughafen Charles-de-Gaulle hat Expressdienstleister DHL Express die größte Investition in Frankreich seit den Anfängen des Unternehmens im Lande getätigt. 170 Millionen Euro, darunter 45 Millionen Euro für die Sortieranlage, wurden laut DHL in den neuen Standort investiert, der mit 91.000 Quadratmetern zehnmal so groß ist wie die vorherige Anlage.

38.000 Sendungen pro Stunde

Gemessen an der Fläche und dem Bearbeitungsvolumen sei es der viertgrößte Hub im europäischen DHL-Verbund – nach Leipzig, East Midlands und Brüssel. Die Verarbeitungskapazität liegt Unternehmensangaben zufolge bei 38.000 Sendungen (Pakete und Flyer) pro Stunde.

„Der Hub ist die Drehscheibe unseres Netzwerks in Frankreich und auch Europa. Der neue Standort kommt genau zur richtigen Zeit – jetzt, da der Online-Handel boomt“, sagt Philippe Prétat, CEO von DHL Express France. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.