Kombiverkehr mit neuen Verbindungen

Kombiverkehr bietet neue Strecken via Gotthard an

©Kombiverkehr

Kombiverkehr mit neuen Verbindungen

Der Bahnoperateur bietet jetzt neue Relationen zwischen Krefeld, Rotterdam sowie Gent und Mortara in Italien an.

Frankfurt/Main. Kombiverkehr hat drei neue Verbindungen in das internationale Netzwerk aufgenommen. Wie der Bahnoperateur am Donnerstag mitteilte, ergänzen ab dieser Woche die Direktzug-Relationen Krefeld – Mortara v.v., Gent – Mortara v.v. und Rotterdam RSC – Mortara v.v. die Angebote in den Verkehren zwischen Deutschland, Belgien sowie den Niederlanden und Italien via Gotthard. 

Der neue Terminalstandort Mortara liegt in der Provinz Pavia und deckt mit nur rund 70 Kilometern Entfernung den norditalienischen Wirtschaftsraum rund um Mailand straßenseitig ab, heißt es von Kombiverkehr. Die Züge von und nach Mortara verkehren je Relation bis zu fünfmal pro Woche aktuell. Neben Containern und Wechselbehältern sei der Transport von Sattelaufliegern möglich, in absehbarer Zeit auch mit Profil P400.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Kombiverkehr


WEITERLESEN: