Röskes Bundesverdienstkreuz

Klaus Peter Röskes (rechts) erhielt das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer 

©BGL

Klaus Peter Röskes erhält Bundesverdienstkreuz

Der BGL-Vizepräsident Klaus Peter Röskes erhielt das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für sein ehrenamtliches Engagement.

Nürnberg/ Frankfurt am Main. Klaus Peter Röskes, Vizepräsident des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), erhielt am Montag aus den Händen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) in Nürnberg das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Die Auszeichnung wird vom Bundespräsidenten verliehen. „Gemeinsam wollen wir die großen Verdienste einer herausragenden Unternehmerpersönlichkeit in einer Branche würdigen, die in unserer heutigen Zeit vielleicht mehr denn je gefordert ist“, sagte Ramsauer bei der Übergabe.

Neben seinem Einsatz als Unternehmer hat Klaus Peter Röskes zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben übernommen. So war er 25 Jahre im Rat der Stadt Heiligenhaus. Seit 1993 engagierte er sich in der Gewerbe- und Sozialpolitik des Transportlogistikgewerbes. 1993 wurde er Vorstandsmitglied beim Verband Güterkraftverkehr und Logistik Nordrhein, 1995 Vorsitzender dieses Verbandes, 1997 Vizepräsident des BGL.

Röskes ist darüber hinaus alternierender Vorsitzender des Vorstandes der Berufsgenossenschaft für Transport- und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr). Als nebenamtlicher Vorstand der Bundesorganisation der Straßenverkehrsgenossenschaften, der SVG-Zentrale eG, als Aufsichtsratsmitglied der SVG Nordrhein und als Vizepräsident des BGL setzt sich Klaus Peter Röskes für die verstärke Förderung der Berufsausbildung zum Kraftfahrer ein.

Röskes ist am 11. Juni 1942 in Velbert geboren. Nach seiner Ausbildung als Speditionskaufmann trat er 1973 in das elterliche Unternehmen ein und übernahm es 1990 als Inhaber. Dieses Unternehmen hat er zu einem anerkannten Speditions- und Transportunternehmen der Papier- und Medienlogistik ausgebaut, der Röskes Speditions- GmbH in Heiligenhaus. Zu der Unternehmensgruppe gehören noch weitere Firmen, die sich auf dem Gebiet der Papier- und Medienlogistik betätigen. (diwi)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERBAND – BGL.

1000px 588px

Verband – BGL

  • 18.06.2013

    Roland Hartmann

    Grundsätzlich hab ich ja nichts dagegen, wenn jemand das Bundesverdienstkreuz bekommt, wenn er/sie sich ehrenamtlich betätigen....aber: Ehrenamtlich heißt für mich ohne Bezahlung, ohne Aufwandsentschädigung oder dergleichen, wenn ich sehe und lese, was manche Damen und Herren für "Aufwandsentschädigungen" bekommen, da muß ich als Berufskraftfahrer Monate für schuften....also lasst das Theater von wegen EHRENAMT!!!

WEITERLESEN: