Finanzdienstleister Noa Factoring (Quorum) ist insolvent

Die Insolvenz betrifft auch indirekt hunderte von kleinen und mittelständischen Transportbetrieben

Düsseldorf. Die Noa Factoring AG (Quorum), Noa Bank GmbH & Co. KG, Targas GmbH und Quorum Property Finance AG  haben Insolvenz angemeldet. Das bestätigte am Freitagabend der vorläufige Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt Georg F. Kreplin, Partner der Kanzlei Kreplin & Partner aus Düsseldorf, gegenüber der VerkehrsRundschau. Betroffen von der Insolvenz sind allein bei der Noa Factoring 50 Mitarbeiter. Der Schaden dürfte sich laut Kreplin im siebenstelligen Millionen-Euro-Bereich bewegen.

Die Insolvenz hat auch Auswirkungen auf hunderte von kleinen und mittelständischen Transportbetrieben. Sie hatten in den letzten Jahren zum Eintreiben ihrer Außenstände die Factoringdienstleistungen des Unternehmens in Anspruch genommen sowie die Finanzierung ihrer Beschaffung über die Quorum/DKV-Karte abgewickelt. Auf Anfrage versicherte Kreplin, dass die betroffenen Transportunternehmen am Freitag letzter Woche grundsätzlich informiert worden seien. Zudem sei das Vertragsverhältnis mit DKV mittlerweile gekündigt worden. Außerdem seien letzte Woche, so der Insolvenzverwalter, alle Kunden schriftlich aufgefordert worden, ihre ausstehenden Forderungen an ein dafür eingerichtetes Konto zu überweisen.

Für die betroffenen Transportbetriebe kündigte Kreplin an, möglicherweise im Laufe des Montags einen alternativen Finanz- und Factoringdienstleister präsentieren zu können, mit dem die Transportunternehmen künftig zusammen arbeiten können. Er werde die betroffenen Betriebe darüber umgehend informieren. Außerdem arbeite man "an einer einvernehmlichen Lösung", was die wechselseitigen Forderungen zwischen den Unternehmen angehe. Zwischenzeitlich seien die betroffenen Transportbetriebe aber nicht berechtigt, betonte Kreplin, ihre Kunden direkt anzuschreiben, um die Außenstände (unter Umgehung von Noa Factoring ) direkt einzutreiben.

Aktuelle Zahlen darüber, wie viele Transportunternehmen von der Insolvenz betroffen sind, gibt es bislang nicht. Noch Ende Januar 2009 hatte Quorum gemeldet, dass 360 Transportbetriebe mit dem Unternehmen zusammen gearbeitet hatten, rund 180 hatten seinerzeit Factoring zur Verbesserung ihrer Liquidität genutzt, 130 hatten die Finanzierung ihrer Beschaffung über die Quorum/DKV-Karte in Anspruch genommen und 50 Unternehmen hatten beide Serviceangebote genutzt. Nach eigenen Angaben wickelte die Quorum AG in 2008 im Transportsektor ein Factoringvolumen von rund 320 Millionen Euro ab. (eh)

1000px 588px

WEITERLESEN: