TER_HH-BILL_MAH_2018_020.jpg

Laut UIRR wird der Kombinierte Verkehr mit Italien aufrechterhalten (Symbolbild)

©Kombiverkehr

Coronavirus: Kombinierter Verkehr mit Italien läuft uneingeschränkt weiter

Die International Union for Road-Rail Combined Transport (UIRR) versichert dem Logistiksektor und seinen Kunden, dass die Tätigkeiten in Italien trotz Coronavirus uneingeschränkt bleiben.

Brüssel. Die Mitglieder der International Union for Road-Rail Combined Transport (UIRR) wollen trotz des Coronavirus alle Tätigkeiten beim Kombinierten Verkehr mit Italien aufrechterhalten. Zudem sollen die Umschlagsterminals offen bleiben, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der UIRR und ihrer Mitgliedsunternehmen. Erforderliche Präventivmaßnahmen seien ergriffen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Der Transport intermodaler Ladeeinheiten und die Be- und Entladetätigkeiten an den Terminals erfordere in der Regel lokales Personal, das keine langen Strecken zurücklegen muss. Die Akteure, die KV-Transportketten herstellen, seien gut vorbereitet, so die UIRR. Sie hätten dem Personal und den Geschäftspartnern die notwendigen Vorsichts- und Schutzmaßnahmen angeboten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ITALIEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Italien – Transport & Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Kombiverkehr


WEITERLESEN: