-- Anzeige --

Österreich: Ausbildungen in der Logistik sehr gefragt

Ausbildungen in Speditionen sind in Österreich gefragt
© Foto: Transdata

Ausbildungszahlen belegen steigendes Interesse an der Branche / Frauenquote liegt in den Lehrberufen bei knapp 40 Prozent


Datum:
17.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Ausbildungen im Bereich der Logistik liegen in Österreich hoch im Kurs. Das belegt eine Statistik der aktuellen Lehrlingszahlen. Demnach befanden sich Ende 2010 insgesamt 113 Speditionslogistiker in der Alpenrepublik in Ausbildung, 2009 waren es nur 79. Die Ausbildungszahlen für Speditionskaufleute blieben mit 834 Azubis (2009: 841 Azubis) weitestgehend konstant. Weitere 21 absolvieren aktuell eine Doppellehre Speditionslogistik und Speditionskaufmann/-frau. Mit einer Quote von knapp 40 Prozent sind Frauen in beiden Lehrberufen gut vertreten.

"Die Zahlen belegen das steigende Interesse an unserer Branche. Das freut uns, denn wir brauchen gerade jetzt die besten Köpfe", betont Walter Mönichweger, Obmann des Fachverbandes Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Österreich. Auch für Maturanten, die sprachlich interessiert sind und international arbeiten wollen, sei ein Berufseinstieg über eine Ausbildung in die Branche interessant, da sich die Lehrzeit so um ein Jahr verkürze. Außerdem stünden jedem, der in der Logistik weiterkommen wolle, viele Studienmöglichkeiten offen, so Mönichweger weiter.

Im Unterschied zum Speditionskaufmann, bei dem das Hauptaugenmerk auf dem nationalen und internationalen Transportwesen liegt, gelten Speditionslogistiker vor allem als Experten für Lager- und Organisationsabläufe. "Dabei ist ein hohes Maß an Entscheidungsfreude und Flexibilität notwendig, so der Branchensprecher.

Die normale Lehrzeit beträgt für beide Berufe drei Jahre. Neben der Praxis im Betrieb ist der Besuch der Speditionsberufsschule vorgeschrieben. In Österreich befinden sich diese Schulen in Wien, in Mitterdorf im Mürztal (Steiermark) sowie in Braunau am Inn (Oberösterreich). (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.